Category

Adventure

Wandern zum Tappenkarsee

Am Wochenende waren wir in Kleinarl wandern und sind zum Tappenkarsee hinauf gegangen. Kann ich nur sehr empfehlen. Anfangs geht man Serpentinen entlang hinauf, und wird oben schließlich mit einem herrlichen Blick auf den See belohnt.

Auf dem Weg nach oben sieht man einen Wasserfall
Dieser Ausblick erwartet einen, wenn man die Serpentinen überwunden hat

Oben angekommen, kann man dann natürlich noch diverse Gipfel abgehen und sich einen schönen Überblick düber das Geländes verschaffen. Zum Einkehren gibt es dann noch eine Alm und ein Hütte, mit guten Sachen wie einer Brettljause, Kaffee und Apfelstrudel.

Die berühmte Brettljause und ein kalter Radler – nichts ist besser nach einem langen Aufstieg, als ein kaltes Radler…

 

Kühe und Pferde können mehr oder weniger frei herum laufen, was den Charm von Almen ausmacht

Da ich beim wandern die Schuhe nur ungern ausziehe, habe ich mir dann im Tal beim Jagersee die Füße abgekühlt, während Schwäne und Enten nach futter getaucht sind. Interessanterweise ist der See unten um einiges kälter als der oben. Wahrscheinlich ist er auch tiefer und bekommt nicht so viel Sonne ab, wie der Tappenkarsee.

 

Unten der kalte Jagersee

 

Ich freue mich auf die nächste Wanderung…